1. Preis beim Lehrlingswettbewerb der Goldschmiedeinnung Münster 1990

Prüfungsobjekt zum Lehrlingswettbewerb

Es ist schon sehr sehr lange her, aber ich erinnere mich noch immer gerne und voller Dankbarkeit daran:

Ich hatte das große Glück, die wohl besten Ausbilder zu haben, die ein Goldschmiedelehrling sich nur wünschen kann: Bernd Rips und Dagmar Kleimann-Rips vom Goldschmiedeatelier “Die Schmiede” in Bocholt am Niederrhein.

Viele meiner heutigen handwerklichen Fähigkeiten nahmen dort ihren Anfang und wurden von zwei exzellenten Goldschmieden im besten Sinne geformt.

Während meiner Ausbildung zur Goldschmiedin lobte die Goldschmiede-Innung Münster 1990 einen Lehrlingswettbewerb zum Thema “Klassisches Schmuckdesign” aus.

Ich beteiligte mich mit einem eigenen Entwurf, setzte ihn um und meine beiden Ausbilder reichten anschließend mein Collier in Münster ein.

Erster Preis Lehrlingswettbewerb Goldschmiedeinnung
Mein Collier-Entwurf für den Lehrlingswettbewerb


Ich war natürlich völlig überrascht und sprachlos als ich erfuhr, dass ich den 1. Preis in diesem Lehrlingswettbewerb gewonnen hatte. Ich war so perplex, dass ich anschließend sogar – sehr zur Freude meines Ausbildungsbetriebs 😉 – vor lauter Aufregung eine Einladung zu einem Radiointerview ausgeschlagen habe.

Ich werde diese wertvolle und spannende Zeit immer in guter Erinnerung behalten. Bernd und Dagmar: Nochmals tausend Dank für alles – und sorry wegen des Interviews 😉